Keine Parteibevorzugung

ZPO 189 Ziff. 3, lit. c

Die Parteibevorzugung widerspricht den Grundsätzen von Unvoreingenommenheit und Unabhängigkeit der Gerichte in der Gewaltenteilung. Parteiische Schiedsgutachten erzeugen daher zu recht keine Bindungswirkung.

Drucken / Weiterempfehlen: