Schiedsgutachterklausel / Schiedsgutachtervertrag

Die Schiedsgutachtensabrede bildet der Oberbegriff für nachgenannte Abreden, die sich durch den Anlass der Parteieinigung unterscheiden (siehe markierten Text).

Schiedsgutachtensklausel

Die Schiedsgutachtensklausel charakterisiert sich durch folgende Begebenheiten:

  • Klausel in einem Vertrag oder Statut
  • Ausschluss der staatlichen Gerichtsbarkeit
  • Unterwerfung unter die Entscheidung eines Schiedsgutachters
  • künftiger Streit.

Schiedsgutachtervertrag

Der Schiedsgutachtervertrag charakterisiert sich durch folgende Kriterien:

  • vom ursprünglichen Vertrag oder Statut separate Vereinbarung
  • Ausschluss der staatlichen Gerichtsbarkeit
  • Unterwerfung unter die Entscheidung des Schiedsgutachters
  • bereits ausgebrochener Streit.

Drucken / Weiterempfehlen: